Silo 867
Dottikon 2019-2021

Umbau Spänesilos

Die fast fünf Meter hohen Räume sind jeweils mit einer kleinen Galerie ausgestattet und verfügen über ein eigenes Bad und eine Teeküche. Im Innern wird die alte Silostruktur weitestgehend roh belassen und bleibt weiterhin sichtbar. Es wurden lediglich neue Fenster- und Türöffnungen ausgebrochen. 

Sämtliche Ergänzungen bis hin zur neuen Erdbebenaussteifung wurden in unbehandeltem Fichtenholz realisiert. Auch mit der neuen Wärmedämmung aus Zellulose und Holzfaserplatten kommen ökologische und nachhaltige Materialien zum Einsatz. Ein ausdrucksstarker Stahltreppenturm erschliesst die übereinander liegenden Ateliers.

Bauleitung
Andreas Huber, ffbk architekten

Bauherr
Furter Immotrade AG

Kosten nach BKP 2–5
CHF

Fotografie
Christine Renold